Lesenetz Hamburg

Clockwork Angel

Chroniken der Schattenjäger
Cassandra Clare
Arena
569 Seiten
Fester Einband
978-3-401-06474-1
Franca Fritz, Heinrich Koop
Phantastische Literatur
ab 14

Rezension

(19.06.2014)

Pulvis et umbra sumus- Von Dämonen, Clockwork- Kreaturen und vertrackten Liebesbeziehungen

London,1878
Die 16-jährige Tessa Gray wollte eigentlich nur ihren Bruder in London besuchen, aber stattdessen findet sie sich in Gefangenschaft zweier Hexen wieder. Gerettet wird sie von Will Herondale und Jem Carstairs,zwei dämonbekämpfende Jugendliche, die sich selber als Schattenjäger bezeichnen. Diese bringen sie in das als Kirche getarnte Institut, wo sie von der Unterwelt und ihren Gefahren erfährt. Und diese kommen ihr manchmal ganz schön nahe. Parallel dazu beginnt sich eine recht komplizierte Dreiecksbeziehung zwischen Tessa, Will und Jem zu formen...

Das Buch ist pikant aber auch süß zugleich und lässt den Leser in eine vollkommen andere Welt eintauchen. Es ist brilliant geschrieben, hat das gewisse Etwas und unterscheidet sich von dem normalem Jugendbuch.
Kurz gesagt, wie ein Pfannkuchen.

Weitere Infos

Die "Chroniken der Schattenjäger" spielen im Universum der ebenfalls von Cassandra Clare verfassten "Chroniken der Unterwelt", können aber auch als eigene Trilogie gelesen werden.

 

Besprochen von:
Annika von Holten und Kairina Edi Prabowo

Unsere Expertinnen für Phantastische Jugendliteratur

Wir sind zwei leseverrückte Schülerinnen, die vor allem Fantasy- Bücher lieben. Wir besuchen das bilinguale Gymnasium Hochrad und befassen uns auch deswegen gerne mit den englischen Originalfassungen.
Annika spielt in ihrer Freizeit auch noch Tennis und reist gerne in fremde Länder. Außerdem macht sie gerne lange Spaziergänge an Stränden auf Mauritius.
Kairina ist ein begeisterter Serienfan und schreibt in ihrer Freizeit gerne Geschichten und besonders gerne Gedichte. Ihre geheime Leidenschaft ist die englische Sprache.
Obwohl wir in einigen Sachen unterschiedlich sind vereint uns außer unserer Liebe zu den Büchern, auch noch, dass wir liebend gerne Pfannkuchen essen.
Zusammen haben wir an der Produktion vom Schülermagazin H20 geholfen und haben einige Artikel verfasst.
Unsere Bücherhighlights wollen wir mit euch teilen!

 

Alle Rezensionen von Annika von Holten

Das Jahr, nachdem die Welt stehen blieb
Annika von Holten
27. Oktober 2015 - 16:49

Das Jahr, in dem die Ratte kam

Letztendlich sind wir dem Universum egal
Annika von Holten
30. August 2015 - 11:19

Und, wer bist du heute?

Wie ein leeres Blatt
Annika von Holten
13. März 2015 - 18:11

Wenn man sich selbst verliert

Wunder
Annika von Holten
13. März 2015 - 17:30

Was für ein Wunder!

Eine wie Alaska
Annika von Holten
23. Oktober 2014 - 18:26

Auf der Suche nach dem großen Vielleicht

Clockwork Angel
Annika von Holten
19. Juni 2014 - 19:07

Pulvis et umbra sumus- Von Dämonen, Clockwork- Kreaturen und vertrackten Liebesbeziehungen