Lesenetz Hamburg

Die Mitte von allem

Anna Shinoda
Magellan
384 Seiten
Fester Einband
978-3-7348-5604-4
Aus dem Englischen von Petra Koob-Pawis
Erzählendes Jugendbuch
ab 14

Rezension

(18.03.2015)

Grenzenlose Geschwisterliebe?

Dass man als kleine Schwester seinen großen Bruder liebt, ist ganz normal. Wenn aber der große Bruder immer wieder ins Gefängnis muss und die Nachbarn ihn deswegen mit bösen Blicken verfolgen, ist es gar nicht so einfach die Geschwisterliebe aufrecht zu erhalten. Anna Shinoda erzählt die bewegende und nervenaufreibende Geschichte der 17jährigen Clare und von ihrem Bruder Luke. Immer wieder springt die Erzählung zwischen Gegenwart und Vergangenheit hin und her und zeichnet so ein sensibles und vielschichtiges Bild von Clares Familie, deren Zusammenhalt von Lukes kriminellen Machenschaften hart auf die Probe gestellt wird. Und während die Vergangenheit Überhand zu nehmen droht, muss Clare irgendwie auch noch ihre Abschlussprüfungen überstehen und Pläne für die Zukunft schmieden. Das Schweigen, das Clares Eltern um Lukes Verbrechen hüllen, lichtet sich erst auf den allerletzten Seiten, so dass dieser einfühlsam erzählte Jugendroman bis zur letzten Seite spannend bleibt. „Die Mitte von allem“ ist das Debüt der jungen US-amerikanischen Autorin Anna Shinoda, die ihre Protagonistin mit ernsthafter Stimme auf dem Weg ins Erwachsenwerden begleitet.

 

Besprochen von:
Sarah Künne

Unsere Expertin für Erzählendes Jugendbuch und Erzählendes Kinderbuch und mehrsprachige Bücher

Am liebsten mag ich die Bücher ohne Bilder, denn dann kann ich beim Lesen selbst die Bilder in meinem Kopf entstehen lassen. Darum lese ich vor allem Romane, gern auch in anderen Sprachen oder von Autoren aus anderen Ländern. Studiert habe ich nämlich deutsche und französische Literaturwissenschaft mit dem Schwerpunkt frankophone Literatur aus Afrika. Als Volontärin beim Verein Seiteneinsteiger e.V. begegnen mir viele spannende Romane und Erzählungen für Jugendliche, von denen ich einige hier rezensieren werde.

 

Alle Rezensionen von Sarah Künne

Young Blood
Sarah Künne
4. Juni 2015 - 15:26

Leben auf der Überholspur

Im Meer schwimmen Krokodile
Sarah Künne
1. Juni 2015 - 16:28

Von einer Kindheit zwischen Afghanistan und Italien

Die Mitte von allem
Sarah Künne
18. März 2015 - 13:50

Grenzenlose Geschwisterliebe?