Lesenetz Hamburg

Letztendlich sind wir dem Universum egal

David Levithan
Fischer FJB
400 Seiten
Fester Einband
978-3-8414-2219-4
Martina Tichy
Erzählendes Jugendbuch
ab 14

Rezension

(30.08.2015)

Und, wer bist du heute?

Gestern war A ein Mädchen aus einem Ort, der schätzungsweise zwei Stunden von Rhiannon entfernt ist.
Übermorgen wird A ein Junge sein und ungefähr vier Stunden von ihr entfernt sein.
Heute ist A Justin. Heute trifft A Rhiannon – und sein ganzes Leben verändert sich.

Von Annapolis bis Baltimore, A wacht nie im selben Körper auf.
So hat A die letzten sechzehn Jahre vor sich hingelebt. Doch dann A trifft Rhiannon -
und verliebt sich unsterblich in sie.

„Letztendlich sind wir dem Universum egal“ ist ein interessantes Buch mit einem originellen Konzept und einer guten Kerngeschichte. Jedoch mangelt es leider in der Ausführung. Die Einblicke in die verschiedenen Leben sind ein gutes Element der Geschichte, wirken aber nach einiger Zeit recht monoton und macht sie etwas langwierig.
Trotzdem ist die Idee hinter der Geschichte gute und regt zum Nachdenken an.

Weitere Infos

Das Buch "Letztendlich sind wir dem Universum egal" hat 2015 den Deutschen Jugendliteraturpreis der Jugendjury gewonnen.

 

Besprochen von:
Annika von Holten und Kairina Edi Prabowo

Unsere Expertinnen für Phantastische Jugendliteratur

Wir sind zwei leseverrückte Schülerinnen, die vor allem Fantasy- Bücher lieben. Wir besuchen das bilinguale Gymnasium Hochrad und befassen uns auch deswegen gerne mit den englischen Originalfassungen.
Annika spielt in ihrer Freizeit auch noch Tennis und reist gerne in fremde Länder. Außerdem macht sie gerne lange Spaziergänge an Stränden auf Mauritius.
Kairina ist ein begeisterter Serienfan und schreibt in ihrer Freizeit gerne Geschichten und besonders gerne Gedichte. Ihre geheime Leidenschaft ist die englische Sprache.
Obwohl wir in einigen Sachen unterschiedlich sind vereint uns außer unserer Liebe zu den Büchern, auch noch, dass wir liebend gerne Pfannkuchen essen.
Zusammen haben wir an der Produktion vom Schülermagazin H20 geholfen und haben einige Artikel verfasst.
Unsere Bücherhighlights wollen wir mit euch teilen!

 

Alle Rezensionen von Annika von Holten

Das Jahr, nachdem die Welt stehen blieb
Annika von Holten
27. Oktober 2015 - 16:49

Das Jahr, in dem die Ratte kam

Letztendlich sind wir dem Universum egal
Annika von Holten
30. August 2015 - 11:19

Und, wer bist du heute?

Wie ein leeres Blatt
Annika von Holten
13. März 2015 - 18:11

Wenn man sich selbst verliert

Wunder
Annika von Holten
13. März 2015 - 17:30

Was für ein Wunder!

Eine wie Alaska
Annika von Holten
23. Oktober 2014 - 18:26

Auf der Suche nach dem großen Vielleicht

Clockwork Angel
Annika von Holten
19. Juni 2014 - 19:07

Pulvis et umbra sumus- Von Dämonen, Clockwork- Kreaturen und vertrackten Liebesbeziehungen