Junge ohne Namen

Steve Tasane
Verlag
Fischer
Seitenzahl
144 Seiten
Fester Einband
ISBN (13)
978-3-7373-5643-5
Übersetzung
Henning Ahrens
Kategorie (Bücher)
Erzählendes Jugendbuch
Altersgruppe
ab 12

Die Geschichte von I 

I lebt mit seinen Freunden L, E und V in einem Flüchtlingslager. Er ist einer von vielen unbegleiteten Flüchtlingen die, ohne Möglichkeit sich auszuweisen, in dem Lager warten, um vielleicht irgendwann ihren Weg weiterzuführen. Essen, Wasser und Liebe ist knapp, doch die Freunde verlieren zum Beispiel durch die vielen imaginären Spiele nicht ihren Mut. Jedoch versuchen die Betreiber des Lagers alles, um den Flüchtlingen das Leben nicht zu einfach zu machen und sie zur Rückkehr zu bewegen.

Authentisch und mit direkter, kindlicher Sprache- so wird einem das Schicksal von I unterbreitet. Durch die Geschichte wird das eigentlich Ziel, diese für die Wächter zu dokumentieren, übertroffen. Auch der Leser bekommt so bildlich vor Augen geführt, wie die Umstände in den Flüchtlingslagern sind und einen so zum Hinschauen zwingt. Gleichzeitig ist die tiefliegende Zuversicht und Hoffnung von I ein Lichtblick in der Geschichte und zeigt, dass man niemals aufgeben darf. Auf dem Buchdeckel beginnt die Geschichte, die einen somit schon vor der ersten Seite in ihren Bann zieht. Ein tolles Buch über Freundschaft und Hoffnung in schwierigen Zeiten, welches zugleich ein gesellschaftlich sehr relevantes Thema auf einzigartige Art und Weise behandelt.

Weitere Infos

Das Buch wurde von der Jugendjury für den Jugendliteraturpreis 2020 nominiert.

Besprochen von:

Annika von Holten
Unsere Expertin für Phantastische Jugendliteratur

Schon immer ist Annika an Büchern, Lesen und selber Schreiben interessiert. Daraus resultiert nicht nur eine Bücherwand im Schlafzimmer, sondern auch das erste selbst geschriebene, zweisprachige Buch mit einer modernen Tierfabel („der allerschönste Platz“ von Annika und Claudia von Holten, Amiguitos Verlag). Neben der Welt der Literatur spielt Annika leidenschaftlich gerne Tennis und lernt andere Ecken der Welt durch Reisen kennen. Annika von Holten hat auf einem bilingualen Gymnasium ihr Abitur gemacht. Den internationalen Schwerpunkt führt sie während des Studiums weiter. Annika ist Expertin für Jugendbücher. 

Alle Rezensionen von Annika von Holten

11. Juni 2020 Wer ist Edward Moon?Sarah Crossan

Der Sommer im Todestrakt

22. Mai 2020 DryNeal und Jarrod Shusterman

Durst ohne Wasser -  Tap out

Kein Wasser. Nicht heute. Nicht morgen. Vielleicht nie mehr
10. April 2020 Junge ohne NamenSteve Tasane

Die Geschichte von I 

31. März 2020 Elektrische FischeSusan Keller

Ostsee ist kein Meer!

30. März 2020 Über die Berge und über das MeerDirk Reinhardt

Aufbruch ins Ungewisse

4. Juli 2019 Anders als wir Rindert Kromhout

Leben in der Kunstwelt

20. Juni 2019 Die Penderwicks im GlückJeanne Birdsall

Zurück auf Arundel!

17. Juni 2019 Das Mädchen im blauen MantelMonica Hesse

Amsterdam, 1943

31. Mai 2019 Ich weiß, heute Nacht werde ich träumenSteven Herrick

Die Farbe meiner Stadt

17. Mai 2019 Lauf um dein LebenWolfgang Korn

Marathon des Wissens

Die Weltreise der Sneaker
12. Mai 2019 Der große schwarze VogelStefanie Höfler

Der Tod ist wie ein Flügelschlag

2. Mai 2019 One of us is lyingKaren McManus

Wer ist denn der Mörder?

28. März 2019 Kinder mit SternMartine Letterie

Sterne in der Dunkelheit

18. März 2019 Zusammen sind wir unendlich Melissa Keil

Genie und Highschool - Kann das Zusammenpassen?

5. Februar 2019 Kompass ohne NordenNeal Shustermann

Challenger Deep, die tiefste Stelle der Meere finden

15. Dezember 2018 Die Märchen von Beedle dem Barden J.K. Rowling

Über haarige Herzen und gackernde Baumstümpfe- die zauberhafte Märchenwelt

6. November 2018 Die wundersamen Koffer des Monsieur PerleTimothée de Fombelle

Schaumzucker, Fee oder Dunkelkammer - süß, märchenhaft und spannend

19. September 2018 Chinas Geschichte im Comic Jing Liu

5000 Jahre im Überblick

China durch seine Geschichte verstehen - Band 1: Die Fundamente der chinesischen Zivilisation - Vom gelben Kaiser bis zur Han-Dynastie (circa 2697 v. Chr. - 220 n. Chr.)
16. Mai 2018 Ein Sommer in SommerbyKirsten Boie

Zwei Wochen Sommerglück oder doch ein Krimi?

9. Mai 2018 Minecraft – Die InselMax Brooks

Ein moderner Robinson Crusoe für Minecraft Fans

26. Oktober 2017 Zwei Jungs, ein Zugticket und die KeksdoseMark Lowery

Wie ein springender Delfin

27. Oktober 2015 Das Jahr, nachdem die Welt stehen bliebClare Furniss

Das Jahr, in dem die Ratte kam

30. August 2015 Letztendlich sind wir dem Universum egalDavid Levithan

Und, wer bist du heute?

13. März 2015 Wie ein leeres Blatt

Wenn man sich selbst verliert

13. März 2015 WunderRaquel J. Palacio

Was für ein Wunder!

Sieh mich (nicht) an!
23. Oktober 2014 Eine wie AlaskaJohn Green

Auf der Suche nach dem großen Vielleicht

19. Juni 2014 Clockwork AngelCassandra Clare

Pulvis et umbra sumus- Von Dämonen, Clockwork- Kreaturen und vertrackten Liebesbeziehungen

Chroniken der Schattenjäger