1001 Sprache: mit Kindern ein bilinguales Bilderbuch erstellen

Fortbildung für PädagogInnen und MultiplikatorInnen

Deutsch
Anfangsdatum
Enddatum
Uhrzeit

10-17 Uhr

Ort

Kinderbuchhaus im Altonaer Museum, Museumstr. 23, 22765 HH

Kosten

15 Euro (Unkostenbeitrag)

Veranstalter

Lesenetz Hamburg/BücherPiraten/Kinderbuchhaus

Beschreibung(Inhalt)

In diesem Seminar wird gezeigt, wie man mit einer Kindergruppe ein eigenes Bilderbuch schreibt, illustriert und es danach auf www.bilingual-picturebooks.org veröffentlicht. Familien aus aller Welt können dann kostenlos entdecken, welche Geschichten die Kinder der Welt erzählen. Vermittelt werden hierfür wichtige Methoden zur Organisation und konkreten Umsetzung. Die Teilnehmenden erfahren, wie sie mit Kindern eine Geschichten-Werkstatt so durchführen, dass es die Ideen, Worte und Bilder der Kinder sind, die die Geschichte erzählen und dass das Buch am Ende eines Workshops wirklich fertig ist. Sie bekommen Tipps aus den Bereichen Kreatives Schreiben, Illustration und Moderation mit Kindern und lernen, wie die einzelnen Methoden von Fall zu Fall angewendet und abgewandelt werden können, so dass es zu der Gruppe und den organisatorischen Rahmenbedingungen der Institution passt. 

Das Seminar ist für alle geeignet, die nach neuen kultursensiblen Ansätzen für eine kreative Kindermedienarbeit suchen.  Es richtet sich an ehrenamtliche Lesefördernde, LehrerInnen aller Klassenstufen, ErzieherInnen, BibliothekarInnen und BuchhändlerInnen, die in der Leseförderung tätig sind (z.B. in Leseclubs).  Durch den Bezug zur Online-Plattform bilingual-picturebooks ergeben sich Bezüge zu digitalen Medien sowie interkulturelle Aspekte.

Referent: Martin Gries, Bücherpiraten e.V. (Lübeck)

Eine Kooperation von Lesenetz Hamburg, dem Kinderbuchhaus im Altonaer Museum und der Bügerstiftung Hamburg mit den Bücherpiraten. Gefördert durch die Stiftung Deutsche Jugendmarke.

 

Anmeldeschluss
30. August 2019
Verbindliche Anmeldung an

Bitte richten Sie Ihre verbindliche Anmeldung an netzwerk@seiteneinsteiger-hamburg.de

 mit folgenden Angaben:

Ihr Name, Postadresse und Telefonnummer;

Wo und in welcher Funktion sind Sie leseförderisch oder künstlerisch tätig?

In welchem Rahmen könnten Sie eine Geschichten-Werkstatt durchführen?

Danke!